blog

Ground Control to Pleasuredome

Blog, 14. Juni 2022
Die vier Autor*innen Andrea Grill, Hanno Millesi, Barbara Rieger und Michael Stavarič haben sich von Produktionsumständen der Unterhaltungsbranche dazu anregen lassen, gemeinsam einen Roman zu verfassen. Gespräche über Plot, Figuren, Erfahrungen in der gemeinsamen Konzeption, Prozesse des Schreibens und des Überarbeitens haben einen intensiven Gesprächsprozess angeregt. Zwei Abende – am 21. Juni und am 4. Oktober – geben Einblick in das Projekt und die mitunter unterschiedlichen Standpunkte der vier Schreibenden; außerdem stellen sie dem Publikum Textauszüge aus dem bisher entstandenen Material vor. Vom Schauplatz des Romans hat Hanno Millesi eine Skizze angefertigt und dazu folgenden kurzen Text verfasst.


Spielfeld, Bühnenplan, gleichzeitig aber auch so etwas wie Orientierungshilfe. Grundriss eines Textgebäudes, das gemeinsam errichtet werden soll. So sieht das von einer Hand gezeichnet aus. Die Hände anderer Beteiligter kämen zu anderen Ergebnissen, und doch würde es sich um eine Skizze der gleichen Maschine handeln, wäre sie als das wiederzuerkennen, was sie darstellt: Symbol eines literarischen Experiments, ein Phantom, das hoch hinaus will.
Mit an Bord ist die Zwei-Klassen-Gesellschaft (Economy & Business), sämtliche Territorien – Cockpit, Passagierbereich, Bühne, Backstage, Notausgang. Crew und Reisende, für alle ist das Spektakel zur Kommunikationsplattform geworden. Sie betreten diese lediglich von unterschiedlichen Seiten. Getrieben von der Sucht nach Unterhaltung, der Angst um den Arbeitsplatz, betört von Fantasie, auf der Flucht vor Bedrohung, aus Angst vor dem Fall.
Noch ist nicht klar, wohin die Reise gehen wird, unmittelbar nach dem Abflug ist die Landung allerdings auch nicht viel mehr als eine hehre Zielvorstellung. Vorhang auf.


Grafiken © Hanno Millesi

StreitBar: Norbert Gstrein & Jonas Lüscher

Ensemble Q-Arte