aus dem blog

Dichterloh-Nachlese

Blog, 10. März 2021
Das Dichterloh-Festival gab im Jänner 2021 einen reichhaltigen und weit aufgefächerten Einblick in die Lyrik der Gegenwart. Beteiligt waren zwanzig Dichter*innen aus zehn Ländern. Kurator Michael Hammerschmid blickt zurück auf die Festivaltage.
Mehr ...

programm

Montag, 12. April 2021

Monika Helfer

NEUVORSTELLUNG

18:00
Monika Helfer Vati Roman, Hanser Verlag
Jana Volkmann MODERATION

Monika Helfer hat zuletzt mit Die Bagage (2020) einen viel beachteten Familienroman veröffentlicht. Vati knüpft daran an: »Unsere Leute wurden ›Die Bagage‹ genannt. Sie waren gefürchtet. Sie hatten ihren Stolz und ein Gewehr«, heißt es. Helfer erzählt von einem Mann, der sich auf gestohlenen Krücken und in gespendeter Kleidung aus dem Lazarett davonmacht; der als Kind wie zum Trotz gegen die Verhältnisse aufs Gymnasium kam und Bücher in Bibliotheken abschrieb – es ist ein Roman über ihren Vater, eine Familiengeschichtsschreibung mit den Mitteln der Literatur. Mit Offenheit und Wissbegier dem vermeintlich Vertrauten gegenüber greift sie die existenziellen Fragen einer ganzen Generation auf. Es geht um Kriegsversehrte, um Armut, die Liebe zu Büchern und den unweigerlichen Fortgang der Geschichte.

Monika Helfer, *1947, lebt als Autorin in Hohenems; Romane, Erzählungen, Kinderbücher, Dramen und Hörspiele; Zuletzt erschienen die Romane Schau mich an, wenn ich mit dir rede! (2017) und Die Bagage (2020).