april 2024
mai 2024
juni 2024

programm

Dienstag, 27. Februar 2024

Jenseits des Romans

126. AUTOR*INNENPROJEKT

19:00
Leopold Federmair Projektkonzeption, Exposition
Olga Martynova Gespräch über die Trauer S. Fischer Verlag

Leopold Federmairs zweite Gesprächspartnerin zum ›Jenseits‹ des Romans ist Olga Martynova. Ihrer literarischen Herkunft nach vor allem Lyrikerin führte sie das poetische Spiel, wie es russische Avantgarden des 20. Jahrhunderts pflegten, in ihre Romane ein. Biographisch bedingt, nach dem plötzlichen Tod ihres langjährigen Partners Oleg Jurjew, geht sie in ihrem neuen Buch an die Grenzen des Sagbaren. Kann man in gewissen Extremsituationen überhaupt noch sprechen und schreiben? Was hat eigentlich Relevanz?

L. Federmair

Leopold Federmair, *1957; Autor, Kritiker, Übersetzer; zuletzt u.a.: Hiroshima Capriccios (2023).

Olga Martynova, *1962 in der UdSSR; 1991 Umzug nach Deutschland. Gedichte, Essays, Prosa; zuletzt u.a.: Aus der Zukunft des Romans. Zur Relevanz des Schreibens (Hg. gem. mit L. Federmair; 2023).