april 2024
mai 2024
juni 2024

programm

Dienstag, 19. März 2024

Retrogranden aufgefrischt

102. AUTOR*INNENPROJEKT

19:00
Werner Kofler
aufgefrischt von
Silvia Pistotnig
Gustav Ernst
Martin Peichl
Markus Köhle PROJEKTKONZEPTION, MODERATION

Im Mittelpunkt von Markus Köhles Projekt stehen österreichische Dichter*innen des 20./21. Jahrhunderts, deren Werk von Gegenwartsautor*innen mit unterschiedlichen literarischen Ansätzen beleuchtet, weiter- oder umgeschrieben wird.
Diesmal geht es um den »Wirklichkeitszerstörer« und »Meister der üblen Nachrede« Werner Kofler, dessen fünfbändige Werkausgabe als Grundlage für den Abend dient. Zu erwarten ist u.a. eine Einführung in die Kofler sche Beschimpfungskunst, ein feministischer Blick auf sein anspielungsreiches Schaffen sowie eine Wiederbelebung der frühen Lyrik des einstmaligen Beat-Poeten.

M. Köhle

Werner Kofler (1947–2011), bis 2010 insgesamt 23 Bücher, u.a. das Triptychon Am Schreibtisch (1988), Hotel Mordschein (1989), Der Hirt auf dem Felsen (1991). 24 Hörspiele, zwei Theaterstücke, ein Film (Im Museum, 1993). Die kommentierte Werkausgabe erscheint seit 2018 im Sonderzahl Verlag.

Silvia Pistotnig, *1977; Redakteurin, Autorin. Zuletzt: Die Wirtinnen. Roman (2023).

Gustav Ernst, *1944; Romane, Theaterstücke, Drehbücher; Mithg. der Literaturzeitschrift kolik. Zuletzt: Betriebsstörung (2021).

Martin Peichl, *1983; Prosa, Gedichte. Zuletzt: Gespenster zählen (gem. m. M. Ledwinka, 2021).

Markus Köhle, *1975; Autor, Slam-Poet. Zuletzt: Das Dorf ist wie das Internet, es vergisst nichts. Roman (2023).