programm

Montag, 25. Oktober

Philosophie & Literatur

19:00
Peter Strasser Eine Hölle voller Wunder. Spätes Philosophieren Sonderzahl Verlag
Daniela Strigl GESPRÄCHSMITWIRKUNG
Walter Famler MODERATION

Philosoph Peter Strasser, der sich keiner philosophischen Schule zugehörig fühlt, hat in einer klirrenden Welt toter Rationalität keine Angst davor, sich dem als mythisch und irrational Verfemten zuzuwenden. Eine Hölle voller Wunder ist in zwei große Teile gegliedert: Während der erste Teil, »Die Welt ist nicht genug«, wie eine klassisch philosophische Erörterung auftritt, vollzieht der zweite Teil, »Die Götter sind nicht genug«, die Wende zu einem stark persönlich orientierten, ins Literarische ausgreifenden Erzählen.
Sonderzahl Verlag

Peter Strasser, *1950 in Graz, Professor für Philosophie und Rechtsphilosophie an der Universität Graz. Beschäftigung mit Fragen der Ethik, Rechtstheorie, Kriminologie, Metaphysik und Religionsphilosophie. Österreichischer Staatspreis für Kulturpublizistik 2014.

Daniela Strigl, Literaturwissenschaftlerin, Kritikerin, Essayistin. Jurytätigkeit, seit 2007 Lehrtätigkeit am Institut für Germanistik der Universität Wien. Zuletzt erschienen Gedankenspiele über die Faulheit (2021).