programm

Freitag, 21. Juni

Anstand und Melancholie

FREITAGSGESPRÄCH

17:00
Armin Thurnher Anstandslos Demokratie, Oligarchie, österreichische Abwege. Paul Zsolnay Verlag
Walter Famler IM GESPRÄCH MIT DEM AUTOR

»Die Welt steht auf kan Fall mehr lang«, heißt es in Nestroys berühmtem »Kometenlied«. Vieles von dem, was einst zum festen Bestand demokratischer Selbstverständlichkeiten zählte, scheint abgeschafft zu werden. Wir wissen nicht mehr, was wir für wahr halten sollen. In seinem neuen Buch sondiert Armin Thurnher die Lage und zeigt, dass der große Weltuntergang wie immer in Österreich seine kleine Generalprobe hält.

Armin Thurnher, *1949; Journalist, Publizist; Herausgeber und Chefredakteur der Wiener Stadtzeitung Falter. Zuletzt, u.a.: Preis und Klage. Reden und Nachreden in Versen (2024).