februar 2024
märz 2024
april 2024

programm

Donnerstag, 1. Juni 2023

Trojanow trifft

96. AUTORENPROJEKT

19:00
Slata Roschal 153 formen des nichtseins roman. homunculus verlag
Ilija Trojanow KONZEPT UND MODERATION

Ksenia Lindau wandert als Vierjährige gemeinsam mit ihrer Familie von Russland nach Deutschland aus, wo sie in einer Gemeinde der Zeugen Jehovas aufwächst. Rasch wird der familiäre Lebensentwurf durch Ksenia in Frage gestellt und ihr Verhältnis zu den Eltern zerrüttet. In Erinnerungs- und Gedankensplittern jeglicher Textsorten, entwirft die Ich-Erzählerin ein fragmentiertes Ich, das aus vielen divergierenden Identitäten besteht.

Slata Roschal, *1992 in Sankt Petersburg, lebt in München. Schriftstellerin, Literaturwissenschaftlerin. Zuletzt: Wir tauschen Ansichten und Ängste wie weiche warme Tiere aus (2021).

Ilija Trojanow, *1965; Romancier, Verfasser politischer Sachbücher, Übersetzer. Zuletzt: Doppelte Spur. Roman (2020).