april 2024
mai 2024
juni 2024

programm

Dienstag, 13. Februar 2024

Zum Black History Month I
Stichwort ›Rassismus‹

99. AUTOR*INNENPROJEKT

19:00
Joseph Conrad Herz der Finsternis Erzählung. Heart of Darkness (1899)
Toni Morrison Rezitativ Erzählung. Recitatif (1983)
Lydia Mischkulnig, Brigitte Schwens-Harrant, Christa Zöchling GESPRÄCH MIT KURZLESUNGEN

Zwei Mädchen treffen einander im Kinderheim, die eine weiß, die andere schwarz, doch wer welche Hautfarbe hat, erfahren die Lesenden nicht. Welches Urteil lässt sich über die Zuschreibung fällen und welches über die Leserin, die die Zuschreibung vornimmt? Bevor sich Rassismus auswirkt, muss er erst entstehen. Woher kommen Ressentiments? Die weißen Flecken menschlicher Psyche können unentdeckte Kammern der Finsternis sein. Toni Morrisons Erzählung Rezitativ öffnet den Blick dafür. Marlows Bericht seiner Reise in den Kongo, in das Grauen des Kolonialismus und die Zuspitzung der Bestialität verändert den Blick des Erzählers in Joseph Conrads kontroversem Roman Herz der Finsternis. Was hat es mit der menschlichen Natur auf sich, wenn wir mit dem immer möglichen Ausstieg aus der menschlichen Zivilisation in Unmenschlichkeit, Entmenschlichung und Massaker rechnen müssen?

L. Mischkulnig, B. Schwens-Harrant, C. Zöchling

Lydia Mischkulnig, *1963; Romane, Erzählungen, Essays; Lehrbeauftragte, Mithg. der Lyrikreihe Nadelstiche, Theodor Kramer Verlag. Zuletzt: Die Gemochten. Erzählungen (2022).

Brigitte Schwens-Harrant, *1967; Feuilletonchefin der Furche, Bachmann-Preis-Jurorin. Zuletzt: Übers Schreiben sprechen. 18 Positionen österreichischer Gegenwartsliteratur (2022).

Christa Zöchling, *1959; Profil-Redakteurin, Buchbeiträge zum Thema Rechtspopulismus. Concordia-Preis für Menschenrechte 2022.

Zum Black History Month erscheint der Hammer Nr. 129.

Die Veranstaltung können Sie auf Radio Orange in der Sendereihe Vienna REC nachhören