programm

Dienstag, 13. Dezember

Marie-Thérèse Kerschbaumer

19:00
Marie-Thérèse Kerschbaumer epiphanie Gedichte 1988 bis 2021. Wieser Verlag
Marietta Böning LESUNGSEINLEITUNG

Die aus Anlass ihres 85. Geburtstags erschienene Lyriksammlung zeugt vom vielfältigen Motiv- und Formenrepertoire der Autorin. Klassische Stilmittel verbinden sich in den Gedichten mit modernen lyrischen Ausdrucksformen. Flüchtige Wahrnehmungseindrücke finden darin ebenso ihren Platz wie die existenziellen Themen von Liebe, Abschied oder Verlust. Dabei entfaltet die Sammlung ein dichtes Netz an Anspielungen – auf mythologische und biblische Motive, aber auch auf literarische Intertexte und reale Ereignisse.

Marie-Thérèse Kerschbaumer, *1936 in Garches nahe Paris. Kindheit in Costa Rica, lebt seit 1957 in Wien. Lyrik, Prosa, Essays, Übersetzungen. 2007 13-bändige Werkausgabe im Wieser Verlag. Zuletzt u.a.: Chaos und Anfang. Ein Poem (2016).

Marietta Böning, *1971 in Hanau, lebt in Wien. Autorin, Kulturwissenschaftlerin. Publikationen (Auswahl): Rückzug ist eine Trennung vom Ort (2006), Werte(De)Konstruktionen. Die Problematik starker Orientierungen (Hg. gem. mit Lutz Ellrich; 2019).