programm

Dienstag, 7. Juni

Gerhard Rühm

19:00
Gerhard Rühm Epigramme und Epitaphe Ritter Verlag
Monika Lichtenfeld LESUNGSMITWIRKUNG
Arnhilt Inguglia-Höfle MODERATION

Epigramme und Epitaphe versammelt jüngere Arbeiten aus zentralen Betätigungsfeldern von Gerhard Rühm und legt zugleich eine gewitzte Umdeutung zweier tradierter Gattungen vor. Bei den »Epigrammen« handelt es sich um sechs ab 2020 entstandene Zyklen visueller Poesie: Typografische und handschriftliche Fundstücke werden, teils um Bildmaterial ergänzt, auf der Buchseite inszeniert. Die Sektion der »Epitaphe« verbindet Lese- mit auditiven Texten und besingt die Hinfälligkeit – vom dialektalen epitaph auf den selbstmörder dlü bis zum gedenken an gülsüm auf Türkisch und Deutsch.

Gerhard Rühm, *1930, Schriftsteller, Radiokünstler, Komponist, Zeichner, Collagist, Performancekünstler, Interpret seiner Werke. Werkausgabe 2005f. im Parthas Verlag, seit 2010 bei Matthes & Seitz.

Arnhilt Inguglia-Höfle ist stv. Leiterin des Literaturarchivs und des Literaturmuseums der ÖNB, wo sie den Vorlass von Gerhard Rühm betreut. Zuletzt: Stefan Zweig. Weltautor (Hg., 2021).