programm

Freitag, 23. Februar

Der leuchtende Stern

FREITAGSGESPRÄCHE

Walter Famler im Gespräch mit Helene Maimann über die Kinder der Überlebenden

Ein extremes Leben hatten alle ihre Eltern bereits hinter sich: als Kämpfer bei den Internationalen Brigaden in Spanien, in der Résistance, in den Armeen der Alliierten, als KZ-Überlebende Sie waren jüdisch oder kommunistisch oder beides. Nach dem Zweiten Weltkrieg wird die Welt eine andere, das stand für sie fest, als sie in Wien neu anfingen. Ihre Kinder gingen vom Rand der Gesellschaft in ihre Mitte. Viele zählen heute zur kulturellen und politischen Avantgarde. Helene Maimann ist eine von ihnen. In Der leuchtende Stern (Zsolnay 2023) erzählt sie von ihrer Prägung, aber auch von den Konfrontationen mit der Welt der Eltern.

Paul Zsolnay Verlag

Helene Maimann, *1947 in Wien; Historikerin, wissenschaftliche Publikationen, Essays, Radiofeatures, Dokumentarfilme. Ausstellungskuration zur österr. Zeitgeschichte, bis 2009 ORF-Redakteurin.

februar 2024
märz 2024
april 2024