programm

Freitag, 24. Februar

Hyperchromata

SOLO

19:00
Siegfried Steinkogler Gitarre
Ernst Krenek, Klaus Ager, Ernst Ludwig Leitner, Siegfried Steinkogler, Agustín Castilla-Ávila, Mercedes Zavala, Manfred Stahnke

Der oberösterreichische Komponist und Gitarrist Siegfried Steinkogler beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Erweiterung der tonalen Palette durch abweichende Intonationen oder den Einsatz von neuen Tonsystemen. Er ist Mitglied der Internationalen Gesellschaft für Ekmelische Musik mit Sitz in Salzburg, einer Komponistenvereinigung, die sich seit den 1980er Jahren mit mikrotonalen Systemen und mit der Assimilation der sogenannten ekmelischen Intervalle beschäftigt. Sowohl seine Komposition Tres alfombras microtonales als auch die Werke des in Österreich lebenden spanischen Komponisten und Gitarristen Agustín Castilla-Ávila stehen exemplarisch für diese Schule, die eine theoretische Grundlage für tonale Zukunftsvisionen in der Musik gelegt hat.

A. del Valle-Lattanzio