Für Einträge vor dem 1. Jänner 2021 besuchen Sie bitte unser Archiv unter archiv.alte-schmiede.at.

programm

Dienstag, 13. April 2021

Alfons Cervera

ZEITGESCHICHTE

Die Veranstaltung musste abgesagt werden.

19:00
Erich Hackl
stellt vor
Alfons Cervera Die Farben der Angst Deutsch von Erich Hackl. bahoe books
Walter Famler MODERATION

» ob die Angst von damals immer noch im Dorf umgeht«, fragt eine Studentin, die in der abgelegenen Ortschaft Los Yesares Material für ihr Buch über die ersten Jahre nach dem Spanischen Bürgerkrieg sammelt, einen dort Ansässigen. Denn Schmerz und Furcht scheinen in der kollektiven Erinnerung der älteren Einwohner*innen nach wie vor präsent zu sein. Anhand des Mikrokosmos eines Dorfes erzählt Alfons Cervera von der Zeit der Franco-Diktatur und ihren Folgen. In kurzen, einprägsam geschilderten Episoden berichten Dorfbewohner*innen von Repression und Folter, ebenso wie von heimlichem und offenem Widerstand.

Erich Hackl, *1954 in Steyr, lebt als Schriftsteller und Übersetzer aus dem Spanischen (u.a. Idea Vilariño, Ana María Rodas und Humberto Akabal) in Wien und Madrid. Zuletzt erschienen: Im Leben mehr Glück. Reden und Schriften (2019). Theodor-Kramer-Preis 2020.

Alfons Cervera, *1947 in Gestalgar (Valencia); Autor von mehr als 20 Romanen, Gedichtbänden, literarischen Chroniken. Zentrales Thema ist die Erinnerung an Verfolgung und Widerstand während der Franco-Diktatur. Mit Die Farben der Angst liegt erstmals eine deutsche Übersetzung vor. Zuletzt erschien: Claudio, mira (2020).