Für Einträge vor dem 1. Jänner 2021 besuchen Sie bitte unser Archiv unter archiv.alte-schmiede.at.

programm

Montag, 15. November 2021

Zum »Writers in Prison Day«

GRUNDRECHTE

19:00
Brian Haman & Ko Ko Thett (Hg.) Die Armee schießt nicht in die Luft. Gedichte nach dem Militärputsch in Myanmar. Übersetzung: Helmuth A. Niederle. edition pen im Löcker Verlag
Mitglieder des Österreichischen PEN-Clubs LESUNG
Marion Wisinger, Helmuth A. Niederle MODERATION

Myanmar ist berühmt für seine Dichter*innen, deren Stimmen auch nach dem Militärputsch im Februar 2021 nicht verstummt sind. Sie thematisieren das aktuelle Geschehen in einem Land, in dem nach langer Zeit die politische Willkür besiegt, dann aber die Demokratie durch eine Militärdiktatur ersetzt worden ist. Viele der Autor*innen sind zurzeit in Haft, zahlreiche wurden ermordet oder ins Exil getrieben. Diese Texte sind ein Zeichen des unbesiegbaren Traums von der Freiheit des Menschen und der Sehnsucht nach Selbstbestimmung in Würde.

PEN-Club

Brian Haman lehrt am Institut für Anglistik und Amerikanistik der Universität Wien, ist Kunst- und Musikkritiker sowie Herausgeber von The Shanghai Literary Review. Demnächst erscheint eine Anthologie zeitgenössischer chinesischsprachiger Poesie in Übersetzung.

Ko Ko Thett ist ein in Burma geborener Dichter, Übersetzer und Lyrikredakteur für Mekong Review, lebt in Norwich/UK. Jüngst erschien The Burden of Being Burmese (2015).


Marion Wisinger ist Historikerin und Autorin, Vorstandsvorsitzende des Wiener Forums für Demokratie und Menschenrechte, Vorstandsmitglied der Österreichischen Liga für Menschenrechte und Writers-in-Prison-Beauftragte.

Helmuth A. Niederle, *1949, ist Autor, Übersetzer und Herausgeber sowie Präsident des Österreichischen PEN. Zuletzt: Die Nachtwache der Schiffbrüchigen (2020).