Für Einträge vor dem 1. Jänner 2021 besuchen Sie bitte unser Archiv unter archiv.alte-schmiede.at.

programm

Montag, 4. Oktober 2021

Erwin Riess

NEUVORSTELLUNG

19:00
Erwin Riess Herr Groll und die Wölfe von Salzburg Roman, Otto Müller Verlag
Johanna Öttl MODERATION

Herr Groll und sein Rollstuhl Joseph sind diesmal in Salzburg unterwegs und befassen sich mit zeitlosen Themen und Themen der Zeit: mit Umweltaktivismus, mit Franz Schubert und aktionistischen Strohpuppen, die im öffentlichen Raum Unruhe stiften. Dass einer der Wölfe, die in der Gegend ihr Unwesen treiben, Wiedergänger des ›Zauberer Jackl‹ sei, bezweifelt Groll zwar – doch erweitert die Geschichte des Jakob Koller aus dem ausgehenden 17. Jahrhundert den Roman um realhistorische Ereignisse mit sozialer Brisanz: So wie Jackl von der Obrigkeit der Zauberei bezichtigt wurde, richtete man im Fürsterzbistum Salzburg unter dem Vorwurf der Zauberei und Hexerei über 150 Menschen hin, unter ihnen zahlreiche Kinder; die Opfer der »Salzburger Zauberbubenprozesse« stammten hauptsächlich aus dem Bettlermilieu. Erwin Riess erzählt sozial engagiert über gesellschaftspolitische Themen wie Exklusion in Geschichte und Gegenwart.

Erwin Riess, *1957 in Wien, wo er lebt. Studium der Politik- und Theaterwissenschaft, Verlagsarbeit, Mitbegründer des »Forums der Krüppel- und Behinderteninitiativen«. Theaterstücke, erzählende (Geschichten vom Herrn Groll) und essayistische Prosa; als Herausgeber mit R. Likar: Unerhörte Lust. Zur Sexualität behinderter und kranker Menschen (2016).