Für Einträge vor dem 1. Jänner 2021 besuchen Sie bitte unser Archiv unter archiv.alte-schmiede.at.

programm

Montag, 22. März 2021

77. Grundbuch der österreichischen Literatur seit 1945

19:00
Franz Rieger Schattenschweigen oder Hartheim Roman, Styria Verlag 1985; Bibliothek der Provinz 2002
Reinhard Kaiser-Mühlecker
Textauswahl und Kommentar
Ulrike Tanzer
Referat
Klaus Kastberger, Kurt Neumann REDAKTION UND MODERATION

Der einzelgängerische Schriftsteller Franz Rieger hat in seinem Romanwerk mehrfach das Thema der Beseitigung kranker und geschwächter Menschen zur Zeit des Nationalsozialismus in der oberösterreichischen Euthanasieanstalt Hartheim thematisiert. In Schattenschweigen oder Hartheim beschreibt er mit beharrlicher Akribie, wie familiäre Wortlosigkeit rasch zu Hartherzigkeit und Gewaltbereitschaft führt, eine junge Frau zur Verrückten gemacht wird und in die Fänge einer zu Mord und Zerstörung aufgehetzten Gesellschaft gerät. Auch der Beobachter und Chronist dieses Geschehens berichtet nur mehr sich selbst, wird dem gesellschaftlichen Schweigen unterworfen.

Alois Brandstetter erklärte 1995: »Ich halte Franz Rieger für den bedeutendsten lebenden oberösterreichischen Schriftsteller. In seinen Büchern sind Land und Landsleute am tiefsten, am ernstesten, am gerechtesten, am echtesten und am schönsten beschrieben.«

Weiterer Termin: 25.3., 19.30 Uhr, Stifter-Haus Linz

Franz Rieger, *1923 Riedau, 2005 in Oftering. Verfasste Romane (u.a. Die Landauer, 1974; Der Kalfakter, 1978; Internat in L., 1986; Der Orkan, 1993; Die unverzichtbare Ohnmacht, 1999), Erzählungen (Um ihn herum, 1995), Gedichte (Am Tor meines Mundes, 1994) und Hörspiele.

Reinhard Kaiser-Mühlecker, *1982 in Kirchdorf an der Krems; Studium der Landwirtschaft, Geschichte und Internationalen Entwicklung in Wien. Veröffentlichte u.a. sieben Romane, zuletzt Enteignung (2019).

Ulrike Tanzer, *1967 in Steyr, Professorin der Universität Innsbruck, leitet das Forschungsinstitut Brenner-Archiv. Forschungsschwerpunkte: deutschsprachige Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts, Gegenwartsliteratur, Glückskonzepte in der Literatur, Editionstechnik, Leseforschung.